„Schwesterlein-„

Schwesterlein, Schwesterlein, wann geh´n wir nach Haus?

„Morgen, wenn die Hahnen krähn, woll´n wir nach Hause gehn, Brüderlein, Brüderlein, dann geh´n wir nach Haus.“

Schwesterlein, Schwesterlein, wann geh´n wir nach Haus?

„Morgen, wenn der Tag anbricht, eh end´t die Freude nicht, Brüderlein, Brüderlein, dann geh´n wir nach Haus.“

Schwesterlein, Schwesterlein, wohl ist es Zeit.

„Mein Liebster tanzt mit mir, geh ich, tanzt er mit ihr, Brüderlein, Brüderlein, lass du mich heut.“

Schwesterlein, Schwesterlein, was bist du blass? Das macht der Morgenschein auf meinen Wängelein, Brüderlein, Brüderlein, die vom Thaue nass.

Schwesterlein, Schwesterlein, du wankest so matt? Suche die Kammerthür, suche mein Bettlein mir, Brüderlein. es wird fein unterm Rasen sein.“

Advertisements

2 Kommentare zu „„Schwesterlein-„“

  1. Hallo lieber Nicolai,
    diesen zwei wertvollen Gegenständen bin ich leider (oder zum Glück;-)) noch nie in diesem Leben begegnet.
    Aber ich habe dir auch noch eine „ergetzliche“ Nachricht: ich habe, weil mir langweilig war, zwei Beiträge zum Malwettbewerb „verfertiget“.
    Als Georgskantor in Burgstall bei Backnang 😉 möchte ich freimütig einräumen, dass sich die Rechte für die beiden Radierungen das Guggenheim_museum in New York vorabgesichert hat, wodurch ich endlich einmal wieder richtig flüssig unterwegs bin ! prost Kollege;-). Außerdem habe ich von der Lebensgefährtin {sechzehn Jahre#{ CARMEN GFRÖRER 8000 € für mein „häßliches“ Spiel auf der romantisch geprägten Gebr.Link-Orgel, die etliche Vierfüße (watt, Rothfüß, watt für Füße)? ~ SÄÄ ~ beherbergt ! Prost Kollege ! nein im Ernst, sie hat testamentarischer Weise verfügt, dass für ihre Beerdigung ein Rahmen für die Kirchenmusik in oben genannter Summe von ihrem Nachlass abgezapft SÄÄ ~ abgezweigt ~ SÄÄ ~ abgesandt ~ SÄÄ ~ hinterlegt wird ~ SÄÄ ~ Das Lied stand im Alter von 53 Jahren auf der B-27-Brücke Reutlingen – Tübingen – und hat eine Fledermaus vielleicht nicht musikalisch aber auf jeden Fall in existenzhaftiger Seinswahrnehmung und maulwurfsartiger anständiger solider Reflexion imitiert. Da kann ich nur auf die „IMITATIO DEI“ verweisen Prost Kollege —{ „Herberge“ aus „Waldszenen“ in deutsch-rheinischen Es-Dur). Robert Schumann hatte das gleiche Krankheitsbild wie ich: in Wien wurde mir im Wilhelm-Baumgärtner-Spital 2008 a.d. MMVIII diagnostiziert: Bipolare, schizo-affektierte (nicht drogenindiziert/ damals wusste ich noch nicht einmal wie man Wörter wie Teer, Nikotin, Benzolsäuren, Metamphetamin, MDMA (EXtacY), Cannabis, Blunt, Spliff, Grinder, Crusher, DJobac oder Dubac oder Sargnagel oder SÖrenBerG oder SDG oder Tewa buch – stab – ieren konnte. (hebr.= Wort; Monstranz; Arche) NOAH flüchtete also vor der inflationären Wortsintflut (SKYPE, InstaGramM, Twitter; FAtzebuk; ich kenn sogar noch STÜDI-VZ.türk ~ SÄÄ ~
    Ich teile dir noch kurz eine äußerst banale, man möchte fast schon sagen, pejorativ in Richtung auf die Kategorie der „Harmlosigkeit“ hin und schwenkt dann doch im aller letzten AUGEN blick um zur Sprungsituation, hinein in den Glauben an den sich selbst apokalyptisch enthüllenden und dreifaltig offenbarenden SCHöPFER goTT und daran sich in unendlicher [8] Wiederholung anschließende Sprung vom Glauben in die lIEbe…und jetzt höre ich deinen Intellekt und dein Herz behutsam flüstern, vorsichtig jeden BuChStaBeN auf der fein ziselierten Goldwaage der Ewigen WaHrHeiT abwägend und mit ruhiger, sicherer Hand besonnen austarierend und für Ausgleich sorgend [So long and thx for all the fIsH 😉
    Christoph


    CHRISTOPH WALTER ROTHFUß
    CORPS SUEVIA Gartenstrasse 12
    72072 Tübingen

    =/!! 0711/267286 fon
    =)(/ 0152/22321688 mobil
    !Ҥ$ O7191/84676
    Psychiater : DR. Thomas Schlipf, Cefarzt ZfP Winnenden
    chris.rothaus^^~@web.de
    RoSeNSteinstraß3 /1576 BurgSTETTEN bei Backnang
    Bic-Code SOLADES1WBN
    IBAN: DE 31602500100008218021
    erlernter Beruf: Brandstifter a.D. und Biedermann in (der) Sp(r)e(e) ;-Prost Kollege * Sääää *
    CONFESSIO AUGUSTANA
    Amans Dr. Martinus Luther, das Mönchlein aus Wien ääh ><sää Wittenberg; !Prost Kollege!
    Einen verdammt abgefahrenen Quell-Code hast du hint – an -ge – stellt; wenn ich das Teil lange anstarre kommt das einer Grenzerfahrung wie der Konsum von Psychosen generierenden Suchtstoffen wie Mushrooms { aah magic { und LLL SSS DDD nahe, bitte nicht morgen Fischers Fritz verraten, dass ich auf diese Grenzerfahrung bisher zum Glück (oder leider?) verzichtet habe, freiwillig

    DONT DO DRUGS LIGHT DAT SPLIFF

    einen Gesegneten späten Sommerabend und einen Sabbat mit viel Schalom und ohne Tohuwabohu aber viel MASEL TOW (BItte vermassle es jetzt nicht!) wünscht der GOJIM CWR, der jetzt ins ewige Schtedele geht und als Rabbiner in der Synagoge Zunder in den Heuhaufen der Gleichgültigkeit wirft (Abraham Joshua Heschel; "Der Kantor" zitiert nach Pfarrer Prof. Bernhard Leube

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s